Produktionsbetrieb und CRM Programm - eine gewinnbringende Verbindung

In zunehmend mehr Unternehmen des produzierenden Gewerbes hat die gute alte Adresskartei längst ausgedient und ein modernes elektronisches System zur Steuerung der Kundenakquise und des Marketings Einzug gehalten. Der folgende Bericht erläutert anhand vier konkreter Beispiele, was ein branchenspezifisches, intelligent in den Geschäftsprozess integriertes CRM Programm leisten kann, welche zeitraubenden Tätigkeiten es übernimmt und welchen Mehrwert es Produktionsbetrieben bietet.

1. Beispiel: Handwerksunternehmen

Handwerksunternehmen CRM Programm

Der Arbeitsalltag von Handwerksbetrieben ist stressig. Für ausführliche Kundengespräche und Dokumentation bleibt in aller Regel nur wenig Zeit. In der Praxis sieht das oft so aus, dass sich der Meister, beispielsweise bei einer Abnahme, schnell ein paar handschriftliche Notizen macht, die er dann irgendwo ablegt. Häufig gehen wertvolle Informationen verloren, ganz zu schweigen davon, dass andere Mitarbeiter überhaupt keine Kenntnis von der Sachlage erhalten. Doch gerade in Hinblick auf spätere Schadensfälle und auf einen besseren Kundenservice gewinnt die Dokumentation in Handwerksbetrieben immer mehr an Bedeutung.

Ein auf die Bedürfnisse von Handwerksbetrieben zugeschnittenes CRM Programm erfüllt demnach folgende Mindestanforderungen:

  • Kundendatei, Adressverwaltung (Kunden, Lieferanten, Subunternehmer, Behörden, ect.)
  • Möglichkeit der einfachen Dokumentation
  • Alltagstauglichkeit, mobile Einsatzfähigkeit
  • klare Strukturen
  • auf das Wesentliche reduziert

Das richtige CRM Programm passt perfekt zur Arbeitsweise und dem Tagesablauf eines Handwerksbetriebes. Der Chef, die Meister sowie alle Gesellen können sowohl im Büro als auch mobil unterwegs oder beim Kunden, von jedem Endgerät aus, auf alle Auftragsdaten zugreifen.

2. Beispiel: Baugewerbe

Baugewerbe CRM Programm

Im Grunde herrschen in Unternehmen des Baugewerbes, vertriebsseitig betrachtet, ähnliche Bedingungen, wie in Handwerksbetrieben. Hinzu kommt: Der Erfolg von Bauunternehmen steht und fällt heutzutage mit dem Gewinnen von Ausschreibungen. Deshalb ist es für die Verantwortlichen enorm wichtig, öffentliche und private Entscheider, Baustoffhändler und Zulieferer immer in Echtzeit im Blick zu haben. Ein perfekt aufs Baugewerbe zugeschnittenes CRM Programm liefert allen Projektbeteiligten, zu jeder Zeit an jedem Ort folgende Infos:

  • Kundendaten
  • Lieferantendaten
  • Stand Angebotsbearbeitung
  • Offene Posten
  • Rechnungen
  • erfolgte Telefonanrufe, Inhalte von Kunden- oder Abnahmegesprächen
  • Wiedervorlage
  • Kontaktmanagement
  • virtuelle Bauakte (Zeichnungen, Aufmaß)
  • Termine zu Projekten

3. Beispiel: Energieversorger

Energieversorger CRM Programm

Stadtwerke und andere Energieversorger profitieren, indem sie wirtschaftlich effektiv auf Veränderungen am Rohstoffmarkt oder geänderte gesetzliche Bestimmungen reagieren. Ein maßgeschneidertes CRM Programm für Energieversorger verwaltet alle Kundendaten absolut einheitlich. Es verbindet Vertrieb, Marketing und Service, weil es allen Beteiligten den Zugriff auf einer einheitlichen Datenbasis erlaubt. Der Kundenservice wird somit wesentlich einfacher. Je nach Kundenwunsch ist beispielsweise eine monatliche, jährliche oder quartalsmäßige Abrechnung möglich. Abschlagszahlen lassen sich per Knopfdruck, automatisch anpassen.

4. Beispiel: Maschinen- und Anlagenbau

Maschinen- und Anlagenbau CRM Programm

Im Zuge der Globalisierung und damit stetig ansteigendem Wettbewerbs- und Preisdruck sind Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus größerem Wettbewerb denn je ausgesetzt. Neben ständiger Produktentwicklung und Optimierung der Produktionsprozesse werden auch die Parameter Kundenzufriedenheit und Kundenservice immer bedeutsamer.

Produkte des Maschinen- und Anlagenbaus sind komplex und erklärungsbedürftig. Daher ist es in dieser Branche normal, das sich der Vertriebsprozess über einen vergleichsweise langen Zeitraum erstreckt. Um jederzeit strategische Entscheidungen treffen zu können, ist es enorm wichtig, dass sich alle beteiligten Mitarbeiter zu jeder Zeit an jedem Ort einen Überblick über den Projektfortschritt verschaffen können.

Ein auf den Maschinen- und Anlagenbau zugeschnittenes CRM Programm bietet neben den Standardfunktionen für Marketing, Service und Vertrieb einen allumfassenden Überblick über Kunden, Lieferanten, Wettbewerber und unternehmensinterne Beteiligte. Zudem stellt es verschiedenen Analysetools zur Verfügung, die beispielsweise bestehende und geplante Projekte mit einer Wettbewerbsdatenbank verknüpfen und damit realistische Zukunftsprognosen ermöglichen.