Modulbaukasten Einstellungen

Anlegen und Verwalten von kundeneigenen Datenbank-Tabellen - Modulbaukasten Listung und Suche sowie Modulbaukasten beim Kunden werden in den jeweiligen Abschnitten beschrieben.

Ehe die gewünschten Daten beim Kunden erfasst werden können, müssen hier die erforderlichen Masken zu deren  Erfassung erstellt und gepflegt werden.
Die Erstellung eines Moduls geschieht in 2 Schritten:

Anlegen und Verwalten von Modulen

Die bereits existierenden Module werden hier gelistet:

Modul-Name wird sowohl in der Modulsuche als auch im Kundenstamm angezeigt. Token ist der Name der Datenbanktabelle, er wird nur für Support-Zwecke benötigt.
Sortierung ist die Reihenfolge, in der die einzelnen Module beim Kunden angezeigt werden.
ID dient ebenfalls nur internen Zwecken.

Klick auf "Anlegen" oder einen Listeneintrag bringt die Maske zur Erstellung bzw. Änderung der Module zur Anzeige:

Modul-Name ist der Name, der später sowohl in Suche, als auch in der Kundenmaske für dieses Modul steht. Er kann auch nachträglich jederzeit noch geändert werden.
Geo-Koordinaten werden, wenn hier aktiviert zur Suche berechnet, gemäß der im Modul angegebenen Adresse. Die Adresse, wenn hier aktiviert, wird bei Neuanlage dieses Moduls beim Kunden automatisch aus dem Kundenstamm übertragen und kann dann im Modul geändert werden.
Anlage nur 1 Mal je Kunden zulassen mach dann Sinn, wenn es sich bei dem Modul um Daten handelt, wie z.B. Steuernummern, Mitarbeiterzahlen o.ä., die nur einmal je Kunde vorkommen können. Standardmäßig kann jedes Modul beim Kunden so oft angelegt werden, wie notwendig.
Anlage von und Datum werden, wenn aktiviert bei jedem Modul im Kundenstamm angezeigt.
Sortierung steuert die Reihenfolge, in der die Module beim Kunden angezeigt werden, jeweils je Sortierung chronologisch.
Statistik und Filter
stellen zusätzliche Such- und Statistikauswertungen im Rahmen der Module zur Verfügung, neben den als Filter definierbaren Modul-Feldern.

nach oben

Anlegen von Datenbankfeldern innerhalb eines Moduls

Es können je Modul beliebig viele Datenbankfelder angelegt werden. Alle bereits definierten Felder werden nachstehend gelistet:


Dieser Screenshot stellt nur einen "Ausriss" dar. Folgende Spalten werden angezeigt:

Bezeichnung ist der Feldname, der auch bei Anlage eines Moduls im Kundenstamm angezeigt wird.
Bemerkung wird später in Form eines Tool-Tipps in der Kundenmaske angezeigt
System Feldname ist der interne Name des Feldes in der Datenbank
Typ ist der gewählte Feld-Typ - dazu mehr bei der Maske zum Editieren/Anlagen von Feldern
Auswahlwerte bezieht sich auf den Feld-Typ "Auswahlfeld" und bezeichnet die später in der Kundenmaske zur Auswahl stehenden Werte.
Pflichtfeld - Feld muss in jedem Fall ausgefüllt werden
Filter/Suchfunktion - dieses Feld steht in der Modulsuche zur Verfügung. Wird ein numerisches oder ein Datums-Feld als Filter definiert, steht automatische in der Modulsuche eine Feld für "von"- und für "bis"- Werte zur Verfügung.
Listenausgabe - Ausgabe als Spalte in der Trefferliste bei der Modulsuche
Kurzlistenausgabe - Ausgabe als Spalte bei Anzeige im Kundenstamm
Statistikfilter - Im Statistik-Modul kann nach diesem Feld gesucht werden
Statistikausgabe - Dieses Feld wird bei Statistiken ausgegeben.
Sortierung - bestimmt die Reihenfolge der Anzeige der Felder im Kundenstamm
"Abfalleimer" - löscht das Feld und die Inhalte!!

Klick auf "Anlegen" oder eine Zeile führt zur Eingabemaske der Felder:

Bezeichnung: der spätere Feldname im Kundenstamm
Bemerkung: Wird als Tool-Tipp bei Überfahren mit der Maus als Erklärung zum Feldinhalt angezeigt:


Folgende Feldtypen stehen zur Verfügung

Headline: ist an sich keine Datenfeld, sondern dient als optischer Trenner zwischen logischen Feldblöcken der besseren Übersichtlichkeit

Text: einzeiliges Textfeld mit einer Länge von 255 Zeichen

Mehrzeiliger Text: Textfeld mit einer Länge von 65.535 Zeichen

Datum: Datumseingabe mit Kalender-Auswahl

Auswahlfeld: auch als "Select-Box" bekannt mit frei definierbaren Auswahlwerten - Jede Auswahl in neue Zeile:

Checkbox: Checkbox kann nicht als Pflichtfeld definiert werden, da nur "ja" oder "nein"  als einzige Werte beide gültig sein müssen, also "geklickt" oder "nicht geklickt". Bei Auswahl Checkbox wird die Möglichkeit, Pflichtfeld auszuwählen automatisch deaktiviert.

Zahl 9- und Zahl 18-stelling: also bis maximal 999.999.999 bzw. 999.999.999.999.999.999 ...

Dezimalzahl: mit 2 Nachkommastellen bis maximal 9.999.999.999,99

Dateiupload: Multiupload für sämtliche Dateiformate außer EXE-Dateien

Ansprechpartner: Selectbox, die automatisch die im System beim Kunden erfassten Ansprechpartner ausliest und zur Auswahl anbietet.

Mitarbeiter: Selectbox, die automatisch die im System erfassten Benutzer ausliest und zur Auswahl anbietet.

Berechnungsfeld:
Bei dieser Auswahl wird automatisch ein Eingabefeld für die Berechnungsformel aktiviert, die Auswahl des Feld-Typs ist gegenstandslos.
Bei Eingabe der Formeln ist auf exakte PHP-Syntax zu achten und es steht nur ein begrenzter Umfang an Befehlen zur Verfügung.

Generell gilt:
Dezimalzahlen mit . (Punkt) als Dezimal-Trenner nicht, wie üblich mit , (Komma)
Jede Ausgabe geschieht mit "return"
Jeder Befehl ist mit ; (Semikolon) am Zeilenende abzuschließen.
Feldnamen sind mit [ ]  zu umschliessen.

Einfach Abfragen und Bedingungen sind ebenfalls möglich mit
== (gleich)
< (kleiner)
<= (kleiner gleich)
> (größer)
!= (ungleich)
Zeichenketten, also alphanumerische Werte für Abfragen doer Vergleiche müsse immer in ' (einfache Hochkomma) umschlossen werden

Folgende Vergleiche werden unterstützt:
&& - und
and - und
|| - oder
or - oder
xor - entweder oder
Der Grund für die Doppelungen von "und" und "oder" liegt in der Rangfolge der verschiedenen Operatoren. Näheres finden Sie auf php.net 

nach oben