Lead Management als professionelle Vertriebsunterstützung

Ein Lead ist ein potenzieller Neukunde, der Interesse an einer Geschäftsbeziehung mit Ihnen hat. Im Onlinemarketing bezeichnet man eine Person nach einer Neukundenregistrierung bzw. nach der Anmeldung für eine Kontaktaufnahme als Lead.

Das Lead Management (engl. to lead = führen) umfasst alle Maßnahmen, die ein Unternehmen ergreift, um aus potenziellen Käufern oder Interessenten tatsächliche Käufer oder Besteller zu machen. Leads in hoher Qualität zu generieren ist eine fundamentale Aufgabe zur Neukundengewinnung. Der Akquise Manager unterstützt Sie auf diesem Weg vom Lead hin zum tatsächlichen Neukunden.

Leads können z.B. über Mailings, Newsletter, Suchmaschinen Marketing, registrierungspflichtige Downloads oder online Anzeigenkampagnen generiert werden: „Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann füllen Sie bitte das Kontaktformular aus. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.“

Leads sind für Unternehmen sehr wertvoll, denn es sind bereits „warme“ Kontakte mit hohem Kaufpotenzial. In der Regel ist es einfacher aus einem Lead einen Neukunden zu gewinnen als bei der telefonischen Kaltakquisition.

Die zielgerichtete und aktive Generierung von Leads kostet Geld, deshalb ist es wichtig zu wissen welche der Leads zum Erfolg führen, welche nicht und warum.  Angenommen Sie starten zwei verschiedene Anzeigenkampagnen mit dem gleichen Budget, dann ist nicht die Anzahl der daraus erstandenen Leads entscheidend, sondern die tatsächliche Anzahl Neukunden die sich aus den Leads ergeben.
                                              

                              Budget                    Leads               Neukunden       Kosten pro Neukunde

Anzeige 1            2.000 Euro                        14                    3                             667 Euro

Anzeige 2            2.000 Euro                          7                    5                             400 Euro

 

Um gezielt Anzeigen schalten zu können, um Neukunden zu gewinnen,  ist es wichtig die Ergebnisse tagesaktuell zu überwachen und daraufhin die richtigen Entscheidungen zu treffen. Im Beispiel kann man sehr gut erkennen, das man auf den ersten Blick glaubt, dass die Anzeige 1 erfolgreicher ist, da mehr Leads generiert wurden. Auf den zweiten Blick erkennt man aber schnell, dass die Anzeige 2 erfolgreicher war. Das Budget der Anzeige 2 jetzt zu erhöhen wäre eine strategisch richtige Entscheidung, um mehr Neukunden zu gewinnen.

Das Lead Management im Akquise Manager begleitet den Lead von der Entstehung, über die einzelnen Bearbeitungsschritte bis hin zur statistischen Auswertung. Der größte Vorteil daran ist, dass so Anfragen oder Leads nicht mehr vergessen werden oder unbearbeitet bleiben.

 

Schritt für Schritt vom Lead zum Neukunden

1. Webformulare einrichten

Mit dem AkquiseManager erstellen Sie innerhalb weniger Minuten Anfrageformulare (Webformulare) die automatisch in die Datenbank einlaufen. Webformulare können Sie ganz einfach in Ihre eigene Firmenwebsite einbinden. D.h. Interessenten tragen hier online Kontaktdaten ein und bitten um Kontaktaufnahme.

2. Work Flow festlegen

Ist der Lead generiert kann er jetzt z.B. dem entsprechenden Vertriebsmitarbeiter automatisch zur Bearbeitung zugeordnet werden. Kommt der Lead z.B. aus Bayern, dann wird er dem Vertriebspartner der für das Vertriebsgebiet Bayern zuständig ist zugeordnet. Ebenso können Anfragen entsprechenden Produktbereichen zugeordnet werden. Im Akquise Manager können Sie diese jederzeit selbst frei definieren. Ist es z.B. eine Anfrage aus dem Bereich Holz, dann wird die Anfrage dem zuständigen Mitarbeiter für Holz weitergeleitet.

3. Status festlegen und Auswertungsmöglichkeiten nutzen

Der Status gibt Aufschluss über den aktuellen Bearbeitungsstand. Der Status kann im AkquiseManager frei angelegt werden und so auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten werden. Der Status wird vom entsprechendem Mitarbeiter dem Lead je nach Bearbeitungsstand hinterlegt.

  • Leadimport
  • Angebotsphase
  • Kunde hat gekauft
  • Kunde kauft später
  • Kein Interesse

 Als Unternehmer können Sie anhand des Status erkennen wie viele Leads wurden noch nicht bearbeitet oder wie viele Leads befinden sich bereits in der Angebotsphase.

Das Lead Management ist ein Muss für alle Unternehmen die z.B. Anfragen per Email oder per Telefon generieren und diese professionell bearbeiten möchten, um Neukunden zu gewinnen.